Lieblingsflecken
Browsing Tag

Gesundheit

5 gute Gründe für Ayurveda in Deutschland

By 26. November 2016 Deutschland, Mind, Popular Posts, Unterwegs, Wohlfühlen
Ayurveda in Deutschland - Lieblingsflecken - Ayurveda Parkschlösschen

Bringt Ayurveda in Deutschland eigentlich etwas? Gibt es „echtes“ Panchakarma auch in Deutschland? Bringt das was? Und ist es nicht besser, eine Ayurveda Kur dort zu erleben, wo sie herkommt, nämlich in Indien oder auf Sri Lanka?

Ich habe den Test gemacht und durfte Ayurveda in Deutschland im wundervollen Ayurveda Parkschlösschen schnuppern.

Gibt es authentisches Ayurveda in Deutschland? Und wenn ja, wo?

Lange habe ich geglaubt, dass eine Panchakarma Kur am besten in Indien oder auf Sri Lanka stattfinden sollte. An beiden Orten habe ich sie gemacht und jedesmal bin ich absolut zufrieden zurück gekehrt. Allerdings hatte ich zu beiden Gelegenheiten etwas sehr wertvolles im Gepäck, nämlich Zeit!

1. Der Zeitfaktor

In Indien kam ich erst an, nachdem ich mich bereits 5 Tage in Singapur klimatisiert hatte. Nach der Kur hatte ich immer noch Zeit und habe die Reise im wunderschönen Luang Prabang in Laos ausklingen lassen.

Vor der Ayurveda-Kur auf Sri Lanka im letzten Jahr bin ich zuvor für eine Woche über die wunderschöne Insel gereist. Im Anschluss fehlte die Zeit und ja, diesmal hätte ich sie gebraucht, denn kurz vor der Abreise bekam ich einen fiesen Hautausschlag im Gesicht, den ich lieber vor Ort zusammen mit meiner Ayurveda-Ärztin auskuriert hätte. Zum ersten Mal dachte ich: ja, es wäre gut gewesen, jetzt noch einen Zeitpuffer zu haben – oder aber keinen Langstreckenflug mehr vor mir zu haben.

2. Nachhaltig entgiften

Meine Ayurveda Expertin Monika Leonhard aus Niederhöchstadt bei Frankfurt kennt sich seit Jahrzehnten bestens aus mit der „Wissenschaft vom Leben“. Lange Jahre ist sie nach Indien gereist und hat dort im größten Ayurveda-Zentrum Indiens, dem Atmasantulana- Village bei ihrem Lehrer Dr. Shri Balaji També gekurt und gelernt.

Inzwischen bleibt sie in Deutschland. Warum?

Read More

You Might Also Like

Was ist eigentlich Reiki? Ein Selbstversuch.

By 6. Februar 2016 Mind, Popular Posts, Wohlfühlen, Yoga
Reiki - ein Selbstversuch - Lieblingsflecken

„Reiki?“ Meine Freundin schaute mich mit hochgezogenen Augenbrauen an. Sie hatte mich in die Eso-Schublade gesteckt, eindeutig. „Das willst DU machen? Also, so langsam wirst Du mir unheimlich.“ Ja, ich mir auch, denke ich. Ich, die Rationale, ständig Denkende, Überlegende, Abwägende – und Reiki.

Reiki für Anfänger

Read More

You Might Also Like

Die Gretchenfrage: Detox oder nicht Detox?

By 19. September 2015 Wohlfühlen, Yoga
Detox

Es wird viel diskutiert über den Sinn oder Unsinn von Detox. Vor 3 Wochen bin ich aus der Ayurveda Kur auf Sri Lanka nach Hause gekommen – mit einem fiesen Hautausschlag im Gesicht. Eine Folge des Entgiftungsprozesses, sagte meine Ayurveda Ärztin und fand das alles nicht sonderlich dramatisch.

Was war passiert? Ich halte meinen Lebensstil nicht per se für ungesund, im Gegenteil glaube ich, dass ich tatsächlich recht bewusst durchs Leben schreite. Ich bin kein Asket und will auch keiner werden, doch dieses Ereignis hat mich nachdenklich gemacht und ich frage mich: was ist dran am Mythos Detox?

Der Lebensstil ist ausschlaggebend

Unser Lebensstil, so ist es nun einmal, hat eine merkwürdige Eigendynamik entwickelt, die uns eher immer weiter weg zu tragen scheint von dem, was gut für uns wäre. Wir haben wenig Zeit, essen oft schnell und „irgend etwas“, das gerade in Reichweite ist, ohne uns darum zu kümmern, was wir da in unseren Körper hinein mampfen. Wir fühlen uns gestresst mit all den Aufgaben, holen uns runter mit dem Glas Wein am Abend, mit der Zigarette zum Kaffee, treiben zum Ausgleich und für das Gewissen exzessiv Sport und schlafen meist zu wenig, weil wir ja alles unter einen Hut kriegen wollen. Dass das auf Dauer nicht sonderlich gesund sein kann, dürfte beim bewussten Lesen dieser Zeilen ziemlich klar werden, ganz zu schweigen von den kleineren oder größeren Wehwehchen, die sich möglicherweise bereits eingestellt haben. Finger hoch: Wer schläft regelmäßig tief und fest seine 7 bis 8 Stunden? Wer leidet an ständig verspannter Nackenmuskulatur oder Schmerzen im unteren Rücken? Wer „braucht“ sein Gläschen Wein am Abend, weil es zum Genuss dazu gehört – und außerdem so wunderbar entspannt? Ach, so ein Zigarettchen am Abend, das ist doch ok. Klar, ist alles ok, die Frage ist eine andere: wer sitzt im Sattel des Lebens? Der allmächtige Alltag – oder Du? Read More

You Might Also Like

Frühstück á la Lieblingsflecken: mit dem besten Haferbrei EVER!

By 1. Oktober 2014 Food, Popular Posts
Haferbrei mit Früchten
Frühstück á la Lieblingsflecken, mit dem besten Haferbrei „ever“. Super einfach, super lecker!
Der schickere, englische Name dafür lautet „Porridge“. Das es heute sogar mikrowellentauglich als Einzelportion im Supermarkt zu kaufen gibt. Aber mal ehrlich: das können wir doch auch selber!

Eines vorweg: ich bin kein Frühstücker. Mein Problem mit dem Wort ist der Teil „Früh“, denn morgens früh bin ich etwa so fit wie ein Faultier und habe direkt nach dem Aufstehen einfach keinen Hunger. Ist so, auch wenn alle Welt sagt, dass das total ungesund sei. Mir geht es gut dabei. Ich esse, wenn ich Hunger bekomme, und das ist in der Regel zwischen 11 und 13 Uhr. Dann, wenn andere schon lange an das klassische Mittagessen denken. Mir ist das egal, wer sagt denn, dass ein Frühstück früh eingenommen werden muss? Eben!

 

Haferflocken

Haferflocken Zartblatt – zum Beispiel von Demeter

Kein Bock auf Brot?

Wir Deutschen essen ja tendenziell ziemlich viel Brot. Pro Kopf etwa 83 Kilogramm, inklusive Backwaren. Kein Wunder, wir haben ja auch weltweit die größte Auswahl an Sorten und frische Brötchen am Sonntagmorgen gehören einfach dazu. Ist ja auch ok, doch ab und zu, da kann man ja auch mal was anderes ausprobieren.

7 subjektive Gründe für ab und zu mal Haferbrei:

Read More

You Might Also Like